Girokonto eröffnen leicht gemacht

Posted in Girokonten on Mai 17th, 2010 by admin – Kommentare deaktiviert

Viele Menschen scheuen davor zurück, einen Kontowechsel hin zu einem anderen Anbieter vorzunehmen – sie fürchten einen hohen bürokratischen Aufwand, und nehmen deshalb lieber teurere Gebühren und schlechtere Leistungen in Kauf. Das muss jedoch nicht sein: Ein Kontenwechsel ist weitaus weniger kompliziert als häufig angenommen. Deshalb macht es Sinn im Web nach Girokonten kostenfrei zu suchen.

Ist das Wunschkonto gefunden, so sollte zunächst der Kontoeröffnungsantrag ausgefüllt werden. Meist lässt sich dieser bereits online abrufen und ausfüllen, und muss dann nur noch ausgedruckt werden. Der Antrag wird per Post an die betreffende Bank verschickt – gemeinsam mit einem so genannten PostIdent-Coupon. Dieser liegt dem Kontoeröffnungsantrag bereits bei und muss von einem Mitarbeiter der Deutschen Post AG, unter Vorlage des Personalausweises, bearbeitet werden. Es handelt sich dabei um ein kostenloses Verfahren zur Feststellung der Identität des Kontoantragstellers.

Sind die Dokumente an die betreffende Bank verschickt worden, so dauert es meist nur wenige Tage, bis die Kontoeröffnungsunterlagen eintreffen. Der Kontoinhaber erhält damit die Zugangsdaten zum Online-Banking, die im Rahmen des Kontos ausgehändigten EC- und Kreditkarten sowie umfassende Informationen zum Girokonto, den Nutzungsmöglichkeiten und den AGB der Bank.

Die Auflösung des alten Kontokorrentkontos sollte allerdings erst dann erfolgen, wenn tatsächlich alle Buchungsvorgänge über das neue Girokonto abgewickelt werden. Bei der Auflösung ist darauf zu achten, kein Guthaben mehr auf dem Konto zu haben – ansonsten kann die Bank Buchungskosten für die Transaktion des Restbetrages in Rechnung stellen.

So erfahren Sie Ihr Nettogehalt im Internet

Posted in Brutto Netto Rechner on Dezember 22nd, 2009 by admin – Kommentare deaktiviert

Für viele Arbeitnehmer und Beamte ist es von großem Interesse, was bei einer Steigerung ihres Bruttoeinkommens netto im Geldbeutel bleibt. Am einfachsten ermittelt den Unterschied ein Brutto Netto Gehaltrechner. Kostenlos kann man hier nach Eingabe einiger Daten die Gehaltssteigerung ermitteln. Es muss lediglich angegeben werden, wie hoch das zu erwartende Bruttoeinkommen sein wird. Daneben müssen Angaben über Sozialversicherungsbeiträge gemacht werden. Auch die Lohnsteuerklasse und eventuell bestehende Kirchensteuerpflicht sind für die Ermittlung des Nettoeinkommens von Belang. Nach Speicherung der eingegebenene Daten wird das zu erwartende Nettoeinkommen sehr schnell ermittelt. Als Arbeitnehmer weiß man so für Verhandlungen mit dem Chef, welches Bruttoeinkommen ausgehandelt werden muss, um ein bestimmtes Nettoeinkommen zu erzielen.

Natürlich kann auch gleich das gewünschte Nettoeinkommen online berechnen. Dann ermittelt der Gehaltsrechner kostenlos mit Hilfe der übrigen Angaben, welches Bruttoeinkommen verdient werden muss, um dieses Einkommen zu erreichen. Es werden dabei immer die aktuellsten Werte aus der Steuertabelle zugrunde gelegt. So kann auch bei Steueränderungen immer sofort das neue Nettoeinkommen leicht und problemlos ermittelt werden. Es handelt sich hier um eine Dienstleistung, die auf jeden Fall in Anspruch genommen werden sollte. Schließlich sind Fragen rund um Gehalt und Geld allgemein für jeden Bürger von Bedeutung. Man kann so schon im Vorhinein kalkulieren, welche Ausgaben man mit einem künftigen Einkommen bestreiten kann.

So behalten Sie den Überblick bei der Finanzierung Ihres Eigenheims

Posted in Baufinanzierung on Dezember 14th, 2009 by admin – Kommentare deaktiviert

Bei einer Baufinanzierung handelt es sich um eine langfristige Art der Finanzierung, sodass man vor Abschluss der Verträge die Angebote der Banken im Detail vergleichen sollte. Eine große Hilfe kann in dieser Hinsicht auch ein Zinsrechner darstellen, den man auf Webseiten kostenlos im Internet zur Berechnung von Eckdaten des Baudarlehens nutzen kann. Da beim Baudarlehen in Form eines Annuitätendarlehens die Zinsen nicht dauerhaft von der anfänglichen Darlehenssumme ausgehend berechnet werden, sondern eine Verrechnung der Tilgung stattfindet, verschiebt sich der Anteil der Zinsen gegenüber dem Tilgungsanteil ständig. Mit Hilfe des Zinsrechners hat man beispielsweise die Möglichkeit, einen Zins- und Tilgungsplan berechnen zu lassen, sodass man stets sehen kann, wie hoch die Restschuld oder auch der Zinsanteil zu einem bestimmten Zeitpunkt der Rückzahlungsdauer noch ist.

Den Zinsrechner Baufinanzierung kann man auch recht einfache Art und Weise nutzen, die benötigten Eckdaten sind die Höhe der Darlehenssumme, der zu zahlende Zinssatz, die Laufzeit und die Höhe der Darlehensrate. In der Regel gibt man die Darlehenssumme, den Zinssatz und die Kreditrate vor und kann dann errechnen lassen, wie lange das Darlehen laufen wird, Natürlich ist es stattdessen ebenso möglich, statt der Rate die Laufzeit vorzugeben und der Zinsrechner berechnet dann die Höhe der monatlichen Kreditrate.

Die Wahl der richtigen Baufinanzierung

Posted in Baufinanzierung on Dezember 13th, 2009 by admin – Kommentare deaktiviert

Im Bereich der Baufinanzierung und des Baugeldes können eine facettenreiche Auswahl an unterschiedlichsten Anbietern und Leistungen vorgefunden werden. Aber welche Kriterien und Aspekte sollten bei der Wahl einer richtigen Baufinanzierung in Betracht gezogen werden?

In erster Linie sollten Interessierte bei Angeboten für Baugeld besonders auf die Zinssätze und Nebenkosten achten. Da eine Baufinanzierung fast von jeder Bank oder auch Sparkasse angeboten wird, gleichzeitig auch Discount- und Hypothekenbanken hinzukommen, besteht für Interessierte die Qual der Wahl. Dementsprechend lohnt es sich, einen Vergleich der angebotenen Effektivzinsen und Nebenkosten in Betracht zu ziehen.

Wie werden Zinssätze richtig verglichen?

Wie bei allen anderen Finanzdienstleistungen auch, gilt es vor allem die verschiedenen Angebote zu vergleich. Auch in Niedrigzinsphasen kann es sich durchaus lohnen, die unterschiedlichen Konditionen der Anbieter zu vergleichen, um nicht nur zwischen schlechten und guten Effektivzinsen zu unterscheiden, sondern auch die besten Angebote zu filtern und im Nachhinein unnötige Koste zu sparen. Bei einer Finanzierung sollten jedoch nicht die normalen Zinssätze, sondern der effektive Jahreszins geprüft werden.

Da der Effektivzins jedoch nur eingeschränkt als genaues Vergleichskriterium bezeichnet werden kann, sollten sich Interessierte von der jeweiligen Bank auch einen ausführlichen Tilgungsplan erstellen lassen. Bei der Wahl der richtigen Finanzierung besteht auch die Möglichkeit, das Medium Internet ausnutzen und die verschiedensten Rechner, wie beispielsweise Volltilgungsrechner, in Anspruch zu nehmen.

Gesetzliche Rentenversicherung

Posted in Allgemein on Oktober 26th, 2009 by admin – Kommentare deaktiviert

Die gesetzliche Rentenversicherung innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist eine Sozialversicherung, in die sozialversicherungsverpflichtige Arbeitnehmer einzahlen müssen, deren Bruttoeinkommen eine gewisse Höhe nicht übersteigt. (Beitragsbemessungsgrenze).Hierfür erhalten sie am Ende ihrer Berufstätigkeit eine staatliche Rente. (Altersrente)Das Eintrittsalter für das Erreichen der gesetzlichen Altersrente liegt derzeit bei 65 Jahren. Es soll bis zum Jahre 2029 stufenweise auf siebenundsechzig Jahre angehoben werden.

Die gesetzliche Rentenversicherung beruht auf dem sogenannten Generationenvertrag. Dies bedeutet, dass die jüngere, arbeitende Generation mit ihren Beiträgen und Steuern die Renten der älteren Generation finanziert. Durch die Verschiebung der Alterspyramide (immer mehr ältere und weniger junge Bürger) kann es zu Schwierigkeiten bei der Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung kommen.

Neben der regulären Altersrente werden durch die gesetzliche Rentenversicherung noch andere Leistungen gewährt. Kommt es zu der Situation, dass ein Arbeitnehmer aufgrund eines Unfalls oder anderer Umstände nicht mehr berufstätig sein kann, wird ihm eine sogenannte Erwerbsminderungsrente gezahlt. Diese ist erheblich niedriger als die früher gezahlten Berufs-, und Erwerbsunfähigkeitsrenten. Es ist daher auf jeden Fall ratsam, eine zusätliche private Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen.

Daneben werden auch Hinterbliebenenrenten gezahlt. Man unterscheidet hier zwischen Witwen- und Waisenrenten, die in einem gewissen Umfang an Angehörige von gesetzlich Versicherten gezahlt werden. Auch werden durch die Rentenversicherungsräger Leistungen zur Wiederherstellung der Berufsfähigkeit finanziert. Dies sind beispielsweise Kur-, und Reha-Maßnahmen. Insgesamt wird durch die Politik immer wieder darauf hingewiesen, dass die gesetzlichen Renten mittelfristig sinken werden. Private Altersvorsorge wird daher auch durch staatliche Maßnahmen wie die Riester-, und die Basisrente gefördert. Mit einem Brutto Netto Rechner kostenlos erhalten Sie jederzeit einen schnellen Überblick über Ihre aktuellen Beiträge zur ges. Rentenversicherung.